Interference

Interference

Installation in der Moritzkirche Augsburg
von CHRISTOPH DITTRICH
16. April bis 05.09.2021

 

Die Installation des Augsburger Künstlers Christoph Dittrich ist keine Ausstellung - sie ist eine Raum-Körper-Interferenz.
Der Maler erforscht in seiner Arbeit seit über 15 Jahren Raum-Körper-Konstellationen mit Methoden der Überlagerung, Schichtung oder mit Clustern.
Diesen Ansatz überträgt er mit 12 Arbeiten auf den Raum der Moritzkirche, 8 davon sind eigens für dieses Projekt geschaffen worden. Christoph Dittrich positioniert seine Gemälde an den barocken Standorten der Apostelfiguren des Ergott Bernhard Bendel und zitiert so das Netzwerk der historischen Blickbeziehungen quer durch den Raum. Die künstlerische Überlagerung durchdringt den sakralen Raum, sie interferiert mit ihm und schafft so einen neuen Klangkörper.
Der Künstler stellt die Frage nach der Bedeutung von Kunst im sakralen Raum neu.

Coronabedingt sind alle Veranstaltungen und die Öffentlichkeitsarbeit zum Projekt Interference ausgesetzt. Wir möchten so keine Quelle für Ansteckungen schaffen und solidarisch mit anderen Kulturträgern sein. Sobald es die Situation erlaubt, werden wir die geplanten Formate, wie Kunstgespräche, Interference-Fest, Führungen und Begegnungen mit dem Künstler nachholen und so ihn und seine Arbeit würdigen.

Wir danken für Ihr Verständnis und Ihr Interesse.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.christophdittrich.de

 

Fotografie: Felix Bernhard
 

gefördert von:

  Nach oben