EINE KRIPPE - Ausstellungsfest am 14.1.2020

Die  Ausstellung „Eine Krippe“ war im ‚moritzpunkt‘ von 03. Dezember 2019 bis 01. Februar 2020 zu sehen. Die Einladung zum Ausstellungsfest am 14.1.2020 im moritzpunkt nahmen viele Interessierte wahr und damit auch die Gelegenheit, die Künstlerin persönlich zu treffen. Diese Ausstellung, die sich von Bild zu Bild bis zum 13. Dezember 2019 vervollständigt hat, bietet einen Zugang zur biblischen Weihnachtsgeschichte, wie er sicherlich nicht alltäglich ist: Durch Fotografien, die weitaus mehr sind als nur ‚Bilder‘, angereichert mit Impulsen, eröffnet sich eine neue Perspektive auf eine jahrtausend-alte Geschichte, die sich letztlich als weltverändernd erwies. Mercan Fröhlich – die Fotografin und Künstlerin, deren Werke zu sehen sind – geboren und aufgewachsen in der Türkei und in Deutschland, studierte Biologin, fotografiert und schafft kunstvolle Bilder, die den Betrachter immer wieder in eine Offenheit führen – in eine Offenheit das in den Werken zu entdecken, was gerade jetzt, in dem Moment berührt. Begonnen hat die Leidenschaft für das Bild mit der wachsenden Selbständigkeit ihrer Töchter und der eigentlichen Frage: Wer bin ich – Mercan – als Frau, als Mutter, als Wesen. Dieses Wesen findet sich in ihren Arbeiten und in dem ausgestellten ‚Krippenzyklus‘ wieder. In diesem Zyklus zeigen sich nun die wesentlichen Personen der bekannten ‚Weihnachtsgeschichte‘ des Lukas-Evangeliums. In einem neuen Licht und in Details, die jede*r immer wieder entdecken darf – Bis heute.

Ausstellung „Eine Krippe“

Mercan Fröhlich

03. Dezember 2019 – 01. Februar 2020

Montag bis Freitag, 11:00 – 18:00 im ‚moritzpunkt‘ // Maximilianstr. 28 // Augsburg

Ausstellungsfest:14.1.2020, 19:30 Uhr

  Nach oben