Fugger und die Musik in der Moritzkirche

Im Rahmen der Reihe „Die Fugger und die Musik“ war am 05.10.2018 um 20:00 Uhr das Marais Consort in St. Moritz zu hören. Dem 350. Geburtstag von François Couperin widmete das Marais Consort seine Aufführung der „Leçons de tenebres“, Vertonungen der Klagelieder des Propheten Jeremia. Für das Frauenkloster von Longchamp komponiert, passten sie hervorragend in den klaren Raum der Moritzkirche. Mit ihrem einfühlsamen Sopran passte sich Margaret Hunter optimal der Akustik des Kirchenraumes an. Durch ihre musikalische Interpretation des Werkes gelang es ihr zusammen mit Hans-Georg Kramer an der Viola da Gamba und Ingelore Schubert am Cembalo, durch das gesamte Konzert hindurch eine Atmosphäre zu schaffen, in der die besondere Stimmung der Klagelieder nicht nur hörbar, sondern geradezu körperlich spürbar wurde. Ein außergewöhnliches Musikerlebnis!

  Nach oben