Neues aus der Moritzkirche

Maha Zarkout stellt im Moritzpunkt aus

Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft: Drei große Gemälde hängen an der Wand im Moritzpunkt. Sie sind denkbar schlicht – schlicht weiß. Erst wenn man sich Zeit nimmt, genauer hinschaut, erkennt man Nuancen, sieht man, dass da mehr ist. Früher, erzählt die Künstlerin Maha Zarkout, habe sie viel mit Farben gearbeitet, dann, von einem Tag auf den anderen, nur noch mit Weiß. Warum, das kann sie selbst auch nicht erklären. Es sei einfach so gewesen.

Gesprächsforum - Die heilende Kraft der Vergebung

Erstes Gesprächsforum im Festjahr mit Rosmarie Maier

"innehalten - innen halten" - Heilsame Wege im Advent

Jedes Jahr am Samstag vor dem 1. Advent begeben wir uns auf einen nächtlichen ökumenischen Pilgergang, die "Heilsamen Wege". Dieses Jahr standen sie unter dem Motto „innehalten - innen halten“ mit den Stationen Barfüßerkirche, Maria Stern und Moritzkirche. Im Anschluss wurde zum Ausklang in den moritzpunkt geladen. Die Leitung hatten Karina Staffler und Stefan Dumont. 

Samstag, 01.12., um 19:00 Uhr .

Catharina nobilis filia - Konzert mit dem Ensemble PER-SONAT

Katharina von Alexandrien zählte im Mittelalter zu den beliebtesten Heiligengestalten an der Moritzkirche. Wir haben diese alte Tradition wieder aufgegriffen und feiern Katharina als zweite Patronin unserer Kirche. Zu ihren Ehren gab das Ensemble PerSonat am 24.11.2018 um 20:00 Uhr ein  Konzert in der Moritzkirche.

Hochkarätiges Orgelkonzert mit Giampaolo di Rosa aus Italien

Es ist schon etwas Besonderes, in der von John Pawson als geklärter Lichtraum gestalteten Moritzkirche den Klängen der beiden Orgeln zu lauschen. Für das Festjahr konnten namhafte und international renommierte Organisten gewonnen werden, die wunderbare Musikerlebnisse erwarten lassen. Giampaolo di Rosa machte den Anfang und spielte am 17.11.2018 in der Moritzkirche ein äußerst beeindruckendes Konzert an beiden Orgeln. Der Musiker bekleidet hochrangige Ämter.

moritzFilm - Kaddisch für einen Freund

Im Rahmen des Festjahres zum 1000 jährigen Gründungsjubiläum von St. Moritz lädt das Filmteam zu Filmabenden unter den Aspekten Vergangenheit – Gegenwart – Zukunft ein. Während mit „Vision – Hildegard von Bingen“ ein Blick in die Zeitepoche der Gründung von St. Moritz geworfen wurde, beleuchtete der Film am 16.11.2018 mit seinem aktuellen Bezug zu Migration und Fremdenhass eine der großen Herausforderungen unserer Zeit.

Führung - Die Apostel von St. Moritz

Geheimnisvolle Männer in den Seitenschiffen der Moritzkirche - die Apostel von Ehrgott Bernhard Bendl. Wer mehr erfahren wollte, hatte dazu Gelegenheit bei einer Führung in der Moritzkirche am 20.10.2018 um 12:00 Uhr, bei der die Apostelfiguren im Mittelpunkt standen.

Fugger und die Musik in der Moritzkirche

Im Rahmen der Reihe „Die Fugger und die Musik“ war am 05.10.2018 um 20:00 Uhr das Marais Consort in St. Moritz zu hören. Dem 350. Geburtstag von François Couperin widmete das Marais Consort seine Aufführung der „Leçons de tenebres“, Vertonungen der Klagelieder des Propheten Jeremia. Für das Frauenkloster von Longchamp komponiert, passten sie hervorragend in den klaren Raum der Moritzkirche.

Philosophisches Gespräch zur Installation WANDELN

Zur aktuellen Installation WANDELN von Karen Irmer hatte die Moritzkirche zum Philosophischen Gespräch mit Nicolas Constantin und der Künstlerin Karen Irmer eingeladen.

Dienstag, 16.10.2018 um 19.00 Uhr in der Moritzkirche. Die Kirche St. Moritz war an diesem Abend bis 23 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier
 

Cäcilienmesse in der Moritzkirche

Am Samstag, 29.09.2018, um 18:00 Uhr ertönte im Festgottesdienst zum Ende der Moritzoktav die Cäcilienmesse von Charles Gounod in der Moritzkirche. „Leuchtende Strahlen entströmten der ‚Messe de sainte Cécile‘. Zuerst war man geblendet, dann verzaubert, dann überwältigt.“ So äußerte sich Camille Saint-Saëns über Gounods geistliches Werk, das 1855 zu Ehren der Hl. Cäcilie, der Schutzpatronin der Kirchenmusik, entstand.

Seiten

 

 

  Nach oben