Neues aus der Moritzkirche

Moritz im Advent - Verordnete Besinnlichkeit?

Liebe Besucherinnen und Besucher der Moritzkirche, der Advent 2020 ist geprägt von der Corona Pandemie - auch in St. Moritz. Um mit Ihnen in Kontakt und im Austausch zu bleiben, werden wir wieder, wie schon zur Osterzeit, jede Woche ein Video online stellen. Zusammen mit Pfarrer Helmut Haug gehen wir so gemeinsam durch die Adventszeit auf das Weihnachtsfest zu.

Erste Adventswoche: Verordnete Besinnlichkeit?

 

 

Entfällt!: Rorate und Morgenlob

Im Advent möchten wir Sie zu zwei morgendlichen Angeboten einladen. Jeden Montag um 7:00 Uhr feiern wir einen Rorate-Gottesdienst bei Kerzenschein und jeden Freitag findet um 6:30 Uhr das Morgenlob statt mit Musik, Psalmen und gedanklichen Impulsen. Herzliche Einladung zum frühen Aufstehen und Mitfeiern!

5 Minuten Engelsgruß

Angelehnt an das abendliche Gebet der Kirche, das „Angelusläuten“, möchte ein „Engelsgruß“ die Menschen dazu einladen, täglich für fünf Minuten die Arbeit zu unterbrechen und im Gebet innezuhalten. Dazu hat das Bistum Augsburg Gebetsvorlagen mit täglichen Impulsen für den Advent erarbeitet, die wir Ihnen hier gerne als Anregung zur Verfügung stellen. Vielleicht ein Adventskalender von einer ganz besonderen Art.

"Die Pilgerin" Musikalische Andacht mit Wallfahrtsliedern aus berühmten Klöstern des Mittelalters

Zum Katharinentag am 21.11.2020 gestaltet PER SONAT (Beginn 19.30 Uhr) eine Andacht mit geistlichen Texten und Wallfahrtsliedern aus berühmten Klöstern des Mittelalters. Im Programm Die Pilgerin - Wallfahrtslieder aus den berühmten Handschriften der Klöster von Montserrat, Burgos und Cortona mit Liedern zur Verehrung der Heiligen sind die Stücke hauptsächlich aus drei Handschriften entnommen. Das Llibre Vermell, (14.

GESPRÄCH: „Heute geschlossen! GOTTES-DIENST in Zeiten von Corona“

Am Dienstag, 17. November um 19:30 Uhr trafen sich die Stadtdekane Michael Thoma und Helmut Haug per Onlinekonferenz mit Interessierten zum Gespräch unter dem Titel „Heute geschlossen! GOTTES-DIENST in Zeiten von Corona“. Sie stellten ihre Sichtweise zum Thema und ihre Erfahrungen aus der Corona-Krise dar.

AKZENT AM ABEND

Viele Menschen waren neugierig und kamen in die Moritzkirche, um das neue Angebot des Arbeitskreises Spiritualität  "Akzent am Abend" mitzuerleben. Künftig soll es  einmal im Monat an einem Mittwochabend um 18.00 Uhr stattfinden. Mit Bibeltexten, Gedankenimpulsen und Musik zur Ruhe zu kommen und den Tag mit seinen Ereignissen behütet abzuschließen, ist das Anliegen von Akzent am Abend.

Sonntagsgottesdienste | Update | 23.10.2020

Liebe Gottesdienstbesucherinnen und -besucher, aktuell gelten folgende Hygienevorschriften bei den Gottesdiensten in der Moritzkirche. Der Mund-Nasen-Schutz muss derzeit ab dem Betreten der Kirche und während des gesamten Gottesdienstes getragen werden. Bitte beachten Sie, dass weiterhin höchstens 100 Personen an einem Gottesdienst teilnehmen können. Nutzen Sie bitte auch die Messe sonntags um 9:00 Uhr. Hier gab es an den letzten Sonntagen immer noch ausreichend freie Plätze.

ÖKUMENISCHES FRIEDENSGEBET punkt7

Unhaltbare Zustände um das Flüchtlingslager Moria auf Lesbos Das griechische Flüchtlingslager Moria befindet sich im Landesinneren der griechischen Insel Lesbos nahe dem Dorf Moria. 15.000 Menschen in Moria rufen um Hilfe. Aber sie haben das Gefühl, Europa hört weg. Denn eigentlich hat das Lager nur Platz für 3000 Menschen. Seit mehreren Monaten ist das Flüchtlingslager zudem wegen einer Corona-Ausgangssperre von der Außenwelt abgeschnitten.

ÖKUMENISCHER FRAUENGOTTESDIENST

"Schwester"

Unter diesem Titel lädt das Vorbereitungsteam der ökumenischen Frauengottesdienste wieder ein zum gemeinsamen Beten, Nachdenken, Schweigen, Hören und Singen:

am Mittwoch, 16. September 2020 um 19.30 Uhr in der Kirche Evangelisch St. Ulrich, Ulrichsplatz 20.

Musikalische Gestaltung:

Irmgard Blank mit ihrer Gruppe (Saxophon und Gitarren).

Liturgische Gestaltung:

NEUES zum Corona Kunst Projekt EIN METER FÜNFZIG

Sowohl im moritzpunkt wie auch auf unserer Projektseite sind wieder neue Arbeiten zu sehen. Darunter Bilder von Rainer Kaiser und Johanna Schreiner, sowie Videosequenzen von Sabine Lutzenberger, Magdalena Öttl und Johanna Schreiner.

Seiten

 

 

  Nach oben