Westchor - Programm

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

hier finden Sie das Programm zum Westchorprojekt als PDF zum Ansehen und Downloaden.
Da nach wie vor noch einzelne Veranstaltungen und spontane Ideen aufgenommen werden können, lohnt sich der Blick in unseren Terminkalender und die Startseite mit aktuellen Informationen.

Das Programm ist ein Ergebnis aus all den vielen Ideen und Zusendungen die wir seit 2018 erhalten haben, ein  vielfältiges Angebot aus den Bereichen der Kunst, Musik, Tanz und Performance, sowie Diskursives, Beratendes, Meditatives und Spirituelles.

Diskussionenforen, Gespräche, Lesungen und öffentliche Sitzungen am "Blog" ergänzen das Programm.
Das Forum „Senf dazu?!“ diskutiert montags ab 19 Uhr aktuelle Themen, die auch von Ihnen mitbestimmt werden können.
Jeden Montag starten wir um 8 Uhr in die Arbeitswoche mit einem körperlichen Impuls: "Morgens um Acht".
Von Montag bis Freitag um Punkt 12 Uhr können Sie "Mitten am Tag" auftanken und mit "Max meets Moritz" haben wir jede Woche ein spielerisches Angebot für Jung und Alt auf dem Platz.

Über den ganzen Zeitraum lädt die Westchorgastronomie zum sommerlichen Verweilen auf dem Moritzplatz ein. Geöffnet ist sie werktags ab 16 Uhr und darüber hinaus natürlich zu allen Veranstaltungen.
Ab dem 19. Juli übernimmt der Taubenschlag im Friedensfest den Moritzplatz zum Thema „FREIHEIT“

Sie haben Verbesserungsvorschläge oder Rückmeldungen: dann schreiben Sie an  westchor@moritzkirche.de

Vielen Dank und viel Vergnügen mit unserem Programm, wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen.

Ihr Westchor-Projektteam der moritzkirche

 

Unser Projekt-Team:
Maria Schmaus, Maria Gresch, Eugenie Hagele, Renate Braun, Ben Fehler, Martin Harvolk, Michael Grau
Valerie Stötzer, Vivian Ramsperger

Mitarbeit im Office:
Elke Gaedt, Christel Nill, Christel Malhöfer

Redaktion:
Heidi Rohrlack, Sabine Waasen, Uwe Schlenz

 

Hier das Programm bis 5. Juni an einem Stück:

Montag 27 Mai

• 8:00 bis 8:30 Uhr
Morgens um Acht - Tai Chi als Bewegungsmeditation
zum Einstieg in den Tag; bequeme Kleidung mitbringen!
➽ Augsburger Verein für ganzheitliche Atem- und Heilgymnastik e.V.

• 12:00 Uhr
Mitten am Tag
➽ Spiritueller Impuls

• 16:00 - 18:30 Uhr
Sinnes-erlebnis
Marion Goth und Claudia Hippe, beide selbst erblindet (Pro Retina RG Augsburg), laden Sie sehr herzlich ein, Ihre Sinne zu testen: Sie erhalten einen kleinen Einblick in die Entstehung und Anwendung der Blindenschrift. Welche Sinne können im täglichen Leben genutzt werden, wenn das Sehvermögen nachlässt oder nicht mehr vorhanden ist. Testen Sie Ihre Sinne und spüren Sie, wie es sich anfühlt „wenn Papier die Pünktchen“ kriegt.
Der Workshop richtet sich an sehendes Publikum jeden Alters, gerne dürfen uns auch seheingeschränkte und blinde Menschen besuchen.
➽ Marion Goth, Pro Retina RG Augsburg

• 19:00 bis 21:00 Uhr
„Senf dazu?!“
Wir diskutieren in unterschiedlicher Form über ein wöchentlich wechselndes Thema. Damit jeder seinen
Senf dazugeben kann, gibt es die Möglichkeit über Instagram, per Mail oder handschriftlich ein Thema in der Woche vorher vorzuschlagen, das auf der Zunge brennt.
Jeden Montag um 19 Uhr diskutieren wir in unterschiedlicher Form über ein wöchentlich wechselndes Thema, das auf der Zunge brennt. Um eigene Themenvorschläge äußern zu können, stehen drei Möglichkeiten zur Verfügung: Montags und Mittwochs erscheint eine Story auf unserem Instagram-Account bei der brennende Themenideen gesammelt werden. Auch per E-Mail-Adresse können jederzeit Wünsche und Anregungen zur Diskussionsrunde genannt werden. Zudem besteht die Möglichkeit, direkt vor Ort auf dem Moritzplatz eine Themenidee abzugeben. Hierfür wird im Westchor-Gelände eine Box bereit gestellt. Das meistgenannte Themenfeld für die nächste Diskussionsrunde wird dann am Freitag bekanntgegeben. Dies wird auf der Instagram-Story geschehen, sowie auf einer Tafel nahe der Bühne.
➽ Themenvorschläge über instagram.com/moritzkirche_festjahr, E-Mail: westchor@moritzkirche.de oder direkt vor Ort (Box)
➽ moritzkirche

Dienstag 28 Mai

• 12:00 Uhr
Mitten am Tag
➽ Spiritueller Impuls

• 16:00 - 18.00 Uhr
Freiwillig engagiert? Na klar!
Engagementberatung
Überblick über verschiedene Möglichkeiten, wo und wie man sich in Augsburg freiwillig engagieren kann. Das Freiwilligenzentrum Augsburg ist mit vielen Organisationen, Initiativen und Vereinen vernetzt.
➽ Freiwilligenzentrum Augsburg

Mittwoch 29 Mai

• 12:00 Uhr
Mitten am Tag
➽ Spiritueller Impuls

• 16:00 Uhr
Botschafter der Vielfalt - “Was haben wir gemeinsam?“
Interaktiver Workshop mit Beteiligung der Besucher.
➽ Freiwilligenzentrum Augsburg (am Blog)

•19:00 -20.00 Uhr
Kloster live
Heitere Spielszenen aus dem Alltag im Kloster;
Zum Kennenlernen des Klosterlebens und zur guten Unterhaltung.
➽ Sr. M. Clementine Bschorer, Kloster der Franziskanerinnen von Maria Stern, Augsburg

• 20:30 Uhr
Mandàra Konzert
Besondere Musik zum Träumen und Entspannen
Wer sich von diesen drei leidenschaftlichen Musikern in ihre Klangwelten entführen lässt, wird sich mit ihnen auf eine Reise durch ein mannigfaltiges Spektrum an Sphären, Gefühlen und Klangfarben begeben. Mit Flöten, Saiteninstrumenten, Handpans und Percussion weben sie fließend eigene Kompositionen und aus dem Moment heraus entstehende Improvisationen ineinander. Ihrem Zusammenspiel wohnt dabei ein besonderer Zauberinne, der zum Träumen und Entspannen einlädt.
Besetzung: Andreas Koller, Hauke I. Marquard, Pia Greenaway
➽ Band Mandàra

Donnerstag 30 Mai

• 16:00 -17:00 Uhr
„Max meets Moritz“
Freizeit- und Spieleangebot für Jung und Alt
➽ moritzkirche

• 19:00 - 21:00 Uhr
„artmachine“
Ausstellungs-Eröffnung
Die Form und Auslebung des Glaubens ist mit der Zeit gegangen. Verena Kandler interpretiert diese Entwicklung auf vier großen Glasscheiben und stellt sie damit in den Kontrast mit historischen Kirchenfenstern.
Laufzeit: 30.05 – 02.06.2019
➽ Verena Kandler

Freitag 31 Mai

• 12:00 Uhr
Mitten am Tag
➽ Spiritueller Impuls

• 16:00 Uhr
eine Hochzeit

• 17:00 - 19:30 Uhr
Bandana, Red Angels und Sommerregen in Concert
➽ Musikschule Rita Marx

• 20:30 Uhr
Judas
Monolog von Lot Vekemans
Er hat einen Namen, den jeder kennt und den er selber nie ausspricht. Seit zweitausend Jahren ist sein Schicksal untrennbar mit dem von Jesus Christus verbunden, den sie Messias nannten und doch an ein Kreuz nagelten. Jetzt aber spricht er – nicht als Entschuldigung, nicht als Rechtfertigung. Sondern um sich heranzureden an den Verrat an seinem besten Freund, Meister, Heiland. Judas kann charmant sein, selbstreflektiert, aber er wütet auch und verzweifelt. Er ist Mensch wie wir und soll doch auch Prinzip sein, lebendiger Dualismus – ohne Licht kein Schatten, ohne Judas kein Jesus. Ein Kuss, eingebrannt auf die eigene Netzhaut, der den Lauf der Welt verändert hat. »Judas« wurde 2007 ur- und 2012 in Deutschland erstaufgeführt, seitdem läuft das Stück aus der Feder der erfolgreichen niederländischen Autorin Lot Vekemans in zahlreichen Städten. In Augsburg zieht der Monolog direkt neben einen der geschichtsträchtigsten Kirchenräume der Stadt: Anlässlich der Jubiläumsfeier der Moritzkirche beteiligt sich das Staatsheater Augsburg mit dieser Neuproduktion prominent an den Feierlichkeiten.
Judas: Pirmin Sedlmeir
Dramaturgie: Kathrin Mergel
Inszenierung u. Ausstattung: Magz Barrawasser
➽ Staatstheater Augsburg

Samstag 1 Juni

• 13:00 - 18:00 Uhr
„Max meets Moritz“
Verspielt auf dem Moritzplatz – ein ganzer Nachmittag mit Freizeit- und Spieleangebot für Jung und Alt
➽ moritzkirche

• 19:00 - 20:00 Uhr
“Anziehend“ – Interkulturelle Modenschau
Es werden Kleidung und Trachten aus vielen Ländern gezeigt und deren Bedeutung für die jeweilige Kultur und den Einzelnen erklärt.
➽ Freiwilligenzentrum Augsburg

Sonntag 2 Juni

• 11:30 bis 13:30 Uhr
Gesprächsmatinee nach dem Hauptgottesdienst
Wo Menschen daheim sein mögen – Gestaltungsperspektiven für eine Gesellschaft der Zukunft. Die für unsere Stadt prägende Geschichte von St. Moritz lässt auch nach Gestaltungsvisionen in die Zukunft fragen; da braucht es das Zusammenwirken verschiedener Kräfte, auch der Kirche.
Podiumsgäste:
-Dr. Claudia Pfrang, Direktorin der Stiftung Bildungszentrum der Erzdiözese München und Freising
-Prälat Dr. Peter Neher, Präsident des Deutschen Caritasverbands, Freiburg i.Br.
-Titus Bernhard, Architekt, Augsburg
Moderation: Irene Esmann, BR – Redaktion Religion und Orientierung
➽ Bistum Augsburg

Montag 3 Juni

08:00 – 08:30 Uhr
Morgens um Acht
Atem- und Heilgymnastik. Etwas Gutes für den Körper und die Seele – eine kurze Auszeit für den Alltag.
Atem- und Heilgymnastikübungen, die alltägliche Verspannungen lösen sollen.
➽ Martin Schön

• 12:00-12:15 Uhr
Mitten am Tag - Spiritueller Impuls mit Texten, Bildern, Musik, Gebet
➽ Franziskanerinnen von Maria Stern, Mitglieder des Arbeitskreises Spiritualität an der moritzkirche und der Gemeinschaft Christlichen Lebens (GCL), Theologinnen und Theologen

• 19:00 bis 21:00 Uhr
„Senf dazu“
Diskussion über ein wöchentlich wechselndes Thema; damit jeder seinen Senf dazugeben kann, gibt es die Möglichkeit, über Instagram, per mail oder handschriftlich ein Thema in der Woche vorher vorzuschlagen, das auf der Zunge brennt
Vorschläge überBildergebnis für symbol für instagram instagram.com/moritzkirche_festjahr oder an westchor@moritzkirche.de oder direkt vor Ort (Box)
➽ moritzkirche

Dienstag 4 Juni

• 12:00-12:15 Uhr
Mitten am Tag - Spiritueller Impuls mit Texten, Bildern, Musik, Gebet
➽ Franziskanerinnen von Maria Stern, Mitglieder des Arbeitskreises Spiritualität an der moritzkirche und der Gemeinschaft Christlichen Lebens (GCL), Theologinnen und Theologen

• 16:00 bis 17:00 Uhr
Max meets Moritz
Freizeit- und Spieleangebot für Jung und Alt
➽ moritzkirche

• 21:00 - 21:15 Uhr
„Nur ein Viertelstündchen“
Rückblick auf den Tag nach Ignatius von Loyola. Eingeübt wird der Tagesrückblick nach Ignatius von Loyola. Auch „Gebet der liebevollen Aufmerksamkeit“ genannt.
➽ Gerlinde Knoller, GCL Diözesangemeinschaft, (am Blog)

Mittwoch 5 Juni

• 12:00-12:15 Uhr
Mitten am Tag - Spiritueller Impuls mit Texten, Bildern, Musik, Gebet
➽ Franziskanerinnen von Maria Stern, Mitglieder des Arbeitskreises Spiritualität an der moritzkirche und der Gemeinschaft Christlichen Lebens (GCL), Theologinnen und Theologen

• 15:00 - 18:00 Uhr
Kleine Entdecker
Forschen mit den kleinen Entdeckern – “Große Forscher“ vom Freiwilligenzentrum Augsburg laden “Kleine Entdecker“ zu spannenden naturwissenschaftlichen Versuchen zum Mitmachen ein.
Das “Kleine Entdecker“-Projekt wird von Freiwilligen in Augsburger Kindertagesstätten und Grundschulen durchgeführt, um Kinder fürs Forschen zu begeistern.
➽ Freiwilligenzentrum Augsburg

• 19:30 -21.30 Uhr
Peter Sodann im Gespräch
„Ich möchte 120 Jahre alt werden. Dazu habe ich auch schon mit dem lieben Gott gesprochen. Er fragte, warum ich so alt werden will. Ich sagte, weil ich alle beerdigen möchte, die mich geärgert haben. Da musst du 1000 Jahre alt werden, sagte der liebe Gott.“ So Peter Sodann im Interview. Peter Sodann, Staucha bei Meißen, Schauspieler, bekannt als Kommissar Bruno Ehrlicher im Tatort, Kandidat der Linken bei der Wahl zum Bundespräsidenten 2009
Moderation: Prof. Dr. Peter Hofmann, Kath.-Theol. Fakultät der Universität Augsburg
bei schlechtem Wetter im Augustana Saal - Annahof
➽ Evangelisches Forum Annahof

Donnerstag 6 Juni

• 12:00 - 12:15 Uhr
Mitten am Tag - Spiritueller Impuls mit Texten, Bildern, Musik, Gebet
Franziskanerinnen von Maria Stern, Mitglieder des Arbeitskreises Spiritualität an der moritzkirche und der Gemeinschaft Christlichen Lebens (GCL), Theologinnen und Theologen

• 16:00 - 17:45 Uhr
Gespräch und Beratung
MitarbeiterInnen des Caritasverbandes stehen zu unterschiedlichen Themen zur individuellen Beratung und für Informationsgespräche bereit.
➽ Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Augsburg e.V. (am Blog)

• 20:00 - 22:00 Uhr
beSonderBar - Live-Musik
mit Attila & Friends
In der abwechslungsreichen Spielweise der dynamischen Augsburger Akustik-Folk-Band „Attila & Friends“ finden sich neben den heiteren Melodien des Bluegrass oder verschiedenen Punkrock-Elementen, auch traditionelle Irish-Folk-Songs oder klassisch inspirierte Klänge wieder.
➽ www.moritzkirche.de/besonderbar

Freitag 7 Juni

• 12:00 - 12:15 Uhr
Mitten am Tag - Spiritueller Impuls mit Texten, Bildern, Musik, Gebet
Franziskanerinnen von Maria Stern, Mitglieder des Arbeitskreises Spiritualität an der moritzkirche und der Gemeinschaft Christlichen Lebens (GCL), Theologinnen und Theologen

• 17:00 - 17:30 Uhr
Tai Chi Vorführung
Bewegungsmeditation präsentiert von Tai Chi Chuan; Tai Chi ist eine Bewegungsmeditation, die zu innerem Frieden führt.
➽ Leonhard Stöckle, Augsburger Verein für ganzheitliche Atem- und Heilgymnastik e.V.

• 18:00 - 20:00 Uhr
Blütenknall
Die Performance birgt eine kunstvolle Symbiose aus Lyrik (Eva Sattler), bildender Kunst (Daniela Kammerer), Performance (Sybille Stempel) und Klangelementen (Onur Önes). Sie schafft eine außergewöhnliche, bunte und spezielle Bühnensynthese.
Blütenknall, Sattler, Kammerer

Samstag 8 Juni

• 19:00 - 22:00 Uhr
Taizé-Nacht
Abendliche Lichtfeier zur Einstimmung auf das Pfingstfest mit Gebeten und Gesängen aus Taizé
Gestaltung: Pfarrerin Alexandra Caspari, Apostelin-Junia-Kirche und Pastoralreferentin Brigitte Schwarz, moritzkirche

Sonntag 9 Juni

Kein Programm

Pfingstmontag 10 Juni

ab ca. 15:00 Uhr
„Graffiti - Aktion“ opening
Jeweils zum aktuellen Thema, das am Abend im „Senf dazu?!“ diskutiert wird, gestalten Die Bunten eine Graffiti-Wand im westchor. Die Ergebnisse sind dann eine Woche lang zu sehen. Weitere Termine: 17.6. und 24.6. Laufzeit: 10.-29.06.2019
➽ Die Bunten

• 19:00 bis 21:00 Uhr
„Senf dazu“
Diskussion über ein wöchentlich wechselndes Thema; damit jeder seinen Senf dazugeben kann, gibt es die Möglichkeit, über Instagram, per mail oder handschriftlich ein Thema in der Woche vorher vorzuschlagen, das auf der Zunge brennt. Vorschläge über instagram.com/moritzkirche_festjahr, oder an westchor@moritzkirche.de oder direkt vor Ort (Box)
moritzkirche

Dienstag 11 Juni

• 12:00 - 12:15 Uhr
Mitten am Tag - Spiritueller Impuls mit Texten, Bildern, Musik, Gebet
Franziskanerinnen von Maria Stern, Mitglieder des Arbeitskreises Spiritualität an der moritzkirche und der Gemeinschaft Christlichen Lebens (GCL), Theologinnen und Theologen

• 16:00 - 17:00 Uhr
Sprich du das Wort, das tröstet und befreit. Schriftenbetrachtung nach Ignatius von Loyola. Es wird eine Weise der ignatianischen Schriftenbetrachtung eingeübt. Etwa das „Bereiten eines Schauplatzes“ oder das „Verkosten eines Wortes“
➽ Gerlinde Knoller, GCL Diözesangemeinschaft (am Blog)

• 21:00 - 21:15 Uhr
„Nur ein Viertelstündchen“
Rückblick auf den Tag nach Ignatius von Loyola
➽ Gerlinde Knoller, GCL Diözesangemeinschaft

Mittwoch 12 Juni

• 12:00 - 12:15 Uhr
Mitten am Tag - Spiritueller Impuls mit Texten, Bildern, Musik, Gebet
Franziskanerinnen von Maria Stern, Mitglieder des Arbeitskreises Spiritualität an der moritzkirche und der Gemeinschaft Christlichen Lebens (GCL), Theologinnen und Theologen

• 16:00 -17:00 Uhr
Was glaubst du denn?
Moderiertes Gesprächsangebot mit Impulsen
➽ Fini Prinz, Arbeitskreis Spiritualität moritzkirche

• 18:00 -21:00 Uhr
„Freiheit, die ich meine“
Kreative spirituelle Collagearbeit; nach einer meditativen Einstimmung gestalten die TeilnehmerInnen eine Collagearbeit in mehreren Schritten. Die Technik SoulCollage wurde von Seana B. Frost, einer amerikanischen Theologin und Psychologin, entwickelt. Mit dieser inspirierenden Collagetechnik wird der eigene innere Weisheitsschatz auf verblüffende Weise zu Tage gefördert. Es ist ein Werkzeug, das unserer spirituellen Tiefe Ausdruck verleiht. Bitte mitzubringen: große Schere, Nagelschere, Klebestift
➽ Claudia Possi

Donnerstag 13 Juni

• 12:00 - 12:15 Uhr
Mitten am Tag - Spiritueller Impuls mit Texten, Bildern, Musik, Gebet
Franziskanerinnen von Maria Stern, Mitglieder des Arbeitskreises Spiritualität an der moritzkirche und der Gemeinschaft Christlichen Lebens (GCL), Theologinnen und Theologen

• 16:00 bis 17:00 Uhr
Max meets Moritz
Freizeit- und Spieleangebot für Jung und Alt
moritzkirche

• 18:00 -21:00 Uhr
„Freiheit, die ich meine“
Kreative spirituelle Collagearbeit; nach einer meditativen Einstimmung gestalten die TeilnehmerInnen eine Collagearbeit in mehreren Schritten. Die Technik SoulCollage wurde von Seana B. Frost, einer amerikanischen Theologin und Psychologin, entwickelt. Mit dieser inspirierenden Collagetechnik wird der eigene innere Weisheitsschatz auf verblüffende Weise zu Tage gefördert. Es ist ein Werkzeug, das unserer spirituellen Tiefe Ausdruck verleiht. Bitte mitzubringen: große Schere, Nagelschere, Klebestift
➽ Claudia Possi

Freitag 14 Juni

• täglich montags bis freitags, 12:00 Uhr, außer Pfingstmontag
Mitten am Tag - Spiritueller Impuls mit Texten, Bildern, Musik, Gebet
Franziskanerinnen von Maria Stern, Mitglieder des Arbeitskreises Spiritualität an der moritzkirche und der Gemeinschaft Christlichen Lebens (GCL), Theologinnen und Theologen

• 17:00 - 19:30 Uhr
Schwarze Tasten – Fantastic
(Finn Heinrich und Severin Richter) und anschließend Lady Caramel
➽ Musikschule Rita Marx

• 20:30 Uhr
Judas
Monolog von Lot Vekemans
Judas: Pirmin Sedlmeir
Dramaturgie: Kathrin Mergel
Inszenierung und Ausstattung: Magz Barrawasser
Staatstheater Augsburg

Samstag 15 Juni

• 13:00 - 15:00 Uhr
Aikido
Aikido als Botschaft des friedfertigen und respektvollen Miteinanders. Vorführung der rein defensiven Kampfkunst aus Japan.
➽ Jonathan Pachmann TSV Haunstetten/Aikido-Abteilung

• 15:00 - 16:30 Uhr
Chorkonzert „Voice Mix“
Just sing it - das ist das Motto, des jungen Chores „Voice Mix“. Sei es Klassik oder Pop, es wird mit Spaß und Freude jedes Stück einstudiert und gemeinsam genossen. Lassen auch Sie sich diesen Genuss in den Ohren zergehen.
➽ Voice Mix

• 16:30 -17:30 Uhr
Konzert mit Blasmusik
➽ Blaskapelle der Banater Schwaben Augsburg, Leitung Werner Zippel

• 19:00 - 20:30 Uhr
„Mein Name sei Gantenbein“
Lesung aus dem Roman von Max Frisch - wobei Gantenbein vorübergehend in die Rolle des Blinden schlüpft.
Marion Goth (Pro Retina RG) und Wolfgang Böhme (ART IN THE DARK) lesen als Blinde für ein inklusives Publikum; Sehende erhalten für den Zeitraum der Lesung, wenn gewünscht, eine Dunkelbrille für ungestörten Hörgenuss - Begleitung auf der Querflöte: M. F. Rieling
➽ Marion Goth, PRO RETINA RG Augsburg

• 20:30 – 21:30 Uhr
Pantomimenshow von „Mime en Mi Mineur“
“Dependencias“ ist eine Inszenierung, die von verschiedenen Süchten handelt.
Bei drei pantomimischen Aufführungen mit Livemusik wird das Publikum zum Nachdenken angeregt.
➽ Hugo Fonfon

Sonntag 16 Juni

• 14:00 – 16:00 Uhr
Integrative Stadtführung
mit Claudia Böhme, Historikerin – je mehr Sinne angesprochen werden, desto intensiver wird erlebt. Unter diesem Gedanken steht der kurze Stadtrundgang, ausgehend von St. Moritz über den Rathausplatz, die Stadtmetzg und das Brechthaus.

Rückweg: durch die Altstadt mit Alter Silberschmiede. Zusätzliche Beschreibungen sollen v.a. blinden Menschen helfen, eine Vorstellung der jeweiligen Umgebung, Gebäude und Räume sowie deren Ausstattung zu erhalten. Modelle im Tastkabinett des Rathauses dienen zur Veranschaulichung verschiedener Aspekte der Stadtgeschichte. Das Rauschen der Lechkanäle, die Gerüche der kleinen Läden und Cafés sind sensorische Highlights, die allen Gästen in Erinnerung bleiben werden. Sehende Teilnehmende werden neue Perspektiven gewinnen.
➽ Marion Goth, PRO RETINA RG Augsburg

• 15:00 - 15:30 Uhr
„Blaskapelle des Holbein-Gymnasiums“
Der Sonntagnachmittag, für ein Bläserkonzert wie geschaffen.
➽ Holbein-Gymnasium

16:00 - 17:30 Uhr
„Mein Name sei Gantenbein“
Lesung aus dem Roman von Max Frisch - wobei Gantenbein vorübergehend in die Rolle des Blinden schlüpft. Marion Goth (Pro Retina RG) und Wolfgang Böhme (ART IN THE DARK) lesen als Blinde für ein inklusives Publikum; Sehende erhalten für den Zeitraum der Lesung, wenn gewünscht, eine Dunkelbrille für ungestörten Hörgenuss - Begleitung auf der Querflöte: M. F. Rieling
➽ Marion Goth, PRO RETINA RG Augsburg

  Nach oben